Liebes Paradiesli Team

Wir sind nun seit über 5 Wochen in unserem neuen zu Hause und fühlen uns immer wohler. Unsere neuen Katzeneltern haben unsere Charakter studiert und da Finn sehr vorwitzig, aber trotzdem schüchtern ist, ein richtiger Filou halt wurde er umgetauft. Aus Felix wurde Foxy, da unsere neuen Menschen nicht wollten, dass er wie ein Katzenfutter heisst. 😊

Am Abend durften wir bereits nach kurzer Zeit aus unserem Zimmer und die ganze Wohnung sowie Balkone unter die Lupe nehmen. Cool, so viele Spielsachen und Spannendes zu entdecken. Wir sind ja beide total verspielt. Vor allem Filou fand das sehr spannend und er war unglaublich interessiert an den Katzen, die schon in diesem Haushalt leben. Leider zeigen die anderen Katzen nicht so viel Interesse und fauchen uns an. Aber das wird schon noch kommen. Was wir ja gar nicht verstehen, warum die anderen aus dem Katzentürchen ins Freie können und bei uns funktioniert das nicht, aber wir geben die Hoffnung nicht auf, dass es bei uns auch bald klappt.

Wir finden diese Corona Krise nur positiv, sind doch unsere Eltern dadurch mehr zu Hause und haben viel Zeit für uns. Wir nähern uns also den Menschen schneller als die dachten und vor 2 Tagen liess sich Foxy schon streicheln und fing richtig an zu schmusen mit der Katzenmama. Das hat alle sehr erstaunt und begeistert, dachten doch alle, dass Filou  der frechere ist und man ihn schneller streicheln kann. Filou ist sich noch nicht so sicher, eigentlich möchte er, aber es fehlt im noch der Mut. Er braucht also noch ein paar Tage. Durch die homöopathischen Kügelchen sieht das Auge von Filou aber schon einiges besser aus.

Wen wir weiter so gute Fortschritte machen, dann dürfen wir in ein paar Wochen sicher auch schon raus. Darauf freuen wir uns schon immens und können es kaum erwarten. Bis dahin begnügen wir uns mit einer grossen Terrasse und haben sogar einen eigenen Balkon in unserem Zimmer. Wir sind also richtig happy und danken euch für die tolle Vermittlung. Unsere Menschen sind glücklich, dass Sie uns ausgesucht haben. 😊

 

Euer Filou und Foxy

 

Tierheim Paradiesli

Weitere Tiere

Django – Notfall

Django, EHK, männlich kastriert, geb. am 8.9.2018, sucht ein neues Zuhause mit Freigang, Herkunftsland: Schweiz, Zuchtland: Schweiz Django kam mit seinem Bruder zu uns ins Tierheim, da sie nicht stubenrein waren. Leider hatten die zwei Geschwister immer wieder Raufereien bei uns, welche je länger, je mehr ausarten. Nun haben wir

Akira – die Scheue – von privat – auf einer Pflegestelle in der Schweiz

Sawadee kha liebe Hundefreunde Das ist thailändisch und heisst «hallo» – ich komme nämlich aus einer kleinen Tierschutz-Station in Thailand und bin seit Oktober bei einer Pflegefamilie in der Schweiz. Meine Menschen sagen, ich hätte mich dort gut eingelebt und sei eine freundliche und auf Menschen bezogene Hündin. Allerdings machen

Mandy

Mandy durfte bereit in ihr neues Zuhause umziehen. Wir freuen uns sehr für die tolle Kätzin. Wir wünschen ihr und den neuen Besitzer eine schöne Zeit und alles Gute in der Zukunft.

Scroll to Top