Luca

Luca2Wir haben Luca vor einem Jahr bei Ihnen im Tierheim ausgesucht und auch bekommen, nachdem wir im Juni 2012 unseren Leo bei Ihnen in die Ferien bringen wollten und dieser vor der Türe die Flucht ergriffen hat. Wir haben ihn nie mehr gesehen, hoffen einfach ganz fest, dass er sich nun wohl fühlt in der freien Natur und dass es ihm gut geht.

Luca ist ja der Sohn von Leo und so haben wir uns sofort für ihn entschieden. Er war am Anfang sehr, sehr scheu und ängstlich. Hat sich bei uns im Haus überall versteckt und verkrochen, hat sogar markiert auf unserer Polstergruppe und wir haben einiges an Geduld und Nerven gebraucht. Aber das hat sich alles so was von gelohnt. Luca ist nun zum Schmusekater geworden. Als er den Ausgang beim Katzentürli entdeckt hat, war er wie ausgewechselt. Er erkundigt nun seine Umgebung, geht jeden Morgen aus dem Haus und kommt ab und zu über den Tag verteilt wieder heim. Jeden Abend, wie eine Uhr, kommt er um 19.00 Uhr ins haus isst sein Nachtessen und geniesst den Abend und die Nacht bei uns. Er ist sehr, sehr anhänglich geworden und schmust gerne herum. Rumtragen geht nicht, aber streicheln und kräbelen überall wo er ist, das geniesst er. Geschlafen wird bei uns im Schlafzimmer, am Anfang in seiner Hängematte und in der Nacht kommt er ins Bett zu uns. Genau so wie es Leo auch immer gemacht hat. Er hat sich so schön mit unserem Lilly angefreundet und die zwei sind ein verschworenes Team und verteidigen ihr Revier immer wieder sehr erfolgreich.

Wir haben riesig Freude an Ihnen und geniessen unsere zwei Schätzchen jeden Tag aufs Neue. Es ist einfach genial, wie sich Luca entwickelt hat und was aus ihm geworden ist.

Es braucht einfach Zeit und so wie man mit dem Tier umgeht, so gibt es einem auch wieder viel zurück. Wir hoffen, dass wir unsere Kätzchen noch lange haben dürfen und geniessen sie jeden Tag aufs neue, unsere Schlitzohren………

 

Tierheim Paradiesli

Weitere Tiere

Toni – vermisst in Giswil

Toni wird seit dem 14.4.2024 in Giswil schmerzlich vermisst. Der 2-jährige Kater ist kastriert und trägt weder Chip noch Halsband. Sollten Sie den eher zurückhaltenden Toni gesehen haben, melden Sie sich doch bitte unter 079 626 62 06. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.

Sherlok – gefunden in St. Niklausen

Sherlok (Name vom Tierheim) wurde im Gebiet Schild in 6066 St. Niklausen aufgefunden. Der Kater ist seit ca. 3 Monaten dort unterwegs und scheint niemandem zu gehören. Leider ist Sherlok weder gechipt noch trägt er ein Halsband. Wissen Sie wo Sherlok Zuhause ist? Dann sind wir Ihnen dankbar für Ihre

Tigerli – Engelberg

Tigerli wird seit ca. Ende März schmerzlich vermisst. Nach einen intensivem Helikopterlärm im Landwirtschaftsgebiet Rohr in Engelberg ist sie verschwunden. Tigerli ist eine norwegische weibliche Waldkatze! Sie ist 12-jährig, gesund und nicht gechipt. Tigerli ist sehr freiheitsliebend, eine gute Mäusefängerin aber liebt keine Hunde und Lärm. Wir sind dankbar über

Scroll to Top