Tagebuch von Tigi und Füchsli

Tag 1

Es war ein sehr anstrengender Tag für uns beide. Die Tierpflegerin holte uns aus unserem so schönen Zuhause im Tierheim Paradiesli und legte uns in eine Transportbox. Wir waren sehr nervös! Wohin gehen wir? Können wir nicht einfach hier bleiben?

Aber eine nette Dame hat uns dann nach einer kurzen aber sehr aufregenden Autofahrt, direkt vor einen wunderschönen Katzenbaum gesetzt in dem wir uns erholen konnten.

Sie kam immer wiedermal nach uns schauen. Wir waren aber zu müde um schon unser neues Zuhause zu erforschen. Am Abend startete ich erste Annäherungsversuche die bei Sandra und Lukas sehr gut ankamen. Nach ein paar Minuten traute sich Füchsli dann auch raus und schnupperte die beiden genaustens ab.

Das Essen war super lecker und der Kratzbaum der Wahnsinn. Da können wir uns gut verstecken und erholen.

Bleiben wir jetzt immer hier?

Tag 2

Am Morgen stand unser Frauchen früh auf. Sie musste zuerst ein wenig Pipi weg wischen aber hatte sehr Freude als sie doch noch etwas in der Katzentoilette fand. Vielleicht müssen wir immer dort Pipi…dann freut sie sich immer so!

Wir bekamen darauf hin gleich sehr lange Streicheleinheiten. Füchsli legte sich nochmal schlafen. Und ich ging auf Erkundungstour. Die haben da in der Wohnung so ein grosses weisses Teil in dem sie sich glaube ich waschen …oder so. Es war auf jedenfall nass da. Und die Toilettenspülung macht ein riesen Lärm! Ich war schockiert!! Es ist alles sehr neu für mich. Aber ich fühle mich wohl hier. Füchsli kommt ab und zu mal nach dem Rechten schauen.

Er kommt meistens raus wenn es Streicheleinheiten oder fressen gibt.

Er braucht halt seine Zeit. Aber ich kann sagen das er die beiden auch mag… aber das würde er niemals zugeben;) Um 22:00 Uhr musste unser Frauchen auf die Arbeit…und so gingen wir beide schlafen.

Tag 3

6:00 kam Sandra nach Hause und da Lukas nicht Zuhause ist, brauchten wir viel Schmusezeit. Danach musste Sandra schlafen gehen. Wir haben beide noch lange geruft aber merkten schnell, dass sie schon schläft.

Als sie sehr früh schon wieder aufstand bekamen wir essen und Streicheleinheiten. Und dann durften wir beide mit ihr aufs Sofa kuscheln.

Die letzten Tage waren super!

Ich hoffe wir können hier für immer bleiben!

Mit freundlichen Grüssen Füchsli und Tigi

Tierheim Paradiesli

Weitere Tiere

Louis – Unterschächen

Louis, wie wir den Kater nennen, wurde in Unterschächen (Uri) gefunden. Er streuntet schon seit Mitte Dezember dort herum. Der Kater ist nicht kastriert und trägt leider kein Chip. Wir schätzen ihn auf ca. 1-3 Jahre alt. Gehört Ihnen der hübsche Kater oder wissen Sie wem er gehört, dann melden

Django – Notfall

Django, EHK, männlich kastriert, geb. am 8.9.2018, sucht ein neues Zuhause mit Freigang, Herkunftsland: Schweiz, Zuchtland: Schweiz Django kam mit seinem Bruder zu uns ins Tierheim, da sie nicht stubenrein waren. Leider hatten die zwei Geschwister immer wieder Raufereien bei uns, welche je länger, je mehr ausarten. Nun haben wir

Scroll to Top