Mitzi die Kuscheltante

Mitzi, unsere „Kampfkuschlerin“

Mitzi Happy End1

Sich unter dem Bett verkriechen hat Mitzi nicht lange ausgehalten. Bereits am ersten Abend zeigte sie sich als Kuscheltante um sich zusehends in eine „Kampfkuschlerin“ zu verwandeln. Da kann sie der Büroarbeit energisch Konkurrenz machen und sich auf den Knien ausbreiten (Foto). Ansonsten ist Mitzi sehr gerne in jenen Zimmern, in welcher sich die Tochter oder ich mich aufhalten. Wie auf den Fotos zu sehen ist, liebt sie unser Sofa.
Mitzi happy End

Mitzi ist sehr auf uns Menschen fixiert. Mit unserer Katze Honey verträgt sie sich gut, aber es ist noch keine innige Freundschaft entstanden. Es gab nie Zoff zwischen den Beiden. Sie können ganz gut nebeneinander, wobei auch erste zaghafte Versuche zum gemeinsamen Spielen zu erkennen sind.

Mitzi ist eine tolle Hauskatze die weiss was sich gehört. Sie isst, trinkt und ist absolut sauber. Die Terrasse und die Katzenklappe schienen ihr fremd. Mit etwas Unterstützung konnte sie sich damit anfreunden und geht nun ganz gerne raus an die Sonne.

In „schwachen fünf Minuten“ spielt Mitzi ausgiebig mit Bändel, Bällen oder Knisterspielsachen. Da wirkt sie plötzlich ganz jung.

mitzi happy end 5mitzi happy end 6

Unsere Geckos (und die Heimchen) findet Mitzi sehr spannend (Fotos). Vor den Terrarien kann sie sich verweilen. Und wehe es haut uns bei der Fütterung der Geckos ein Heimchen ab. Da wird sie zur unerbittlichen und erfolgreichen Jägerin.

Fazit: Wir sind glücklich und froh, dass Mitzi zu uns kommen durfte. Vielen Dank!

Tierheim Paradiesli

Weitere Tiere

Calvin

Calvin, EHK, männlich, geb. am 1.5.2020 Herkunftsland: Schweiz Zuchtland: Schweiz Calvin sucht ein neues Zuhause mit Freigang. Der schöne Kater ist noch unsicher im Kontakt mit uns Zweibeiner. Aber wenn man ihm die nötige Zeit gibt, wird das sicherlich ein ganz toller Bursche.

Lars

Lars, EHK, männlich, geb. am 12.06.2020, Herkunftsland: Schweiz Zuchtland: Schweiz Lars sucht ein neues Zuhause mit Freigang. Der noch etwas scheue Kater benötigt Zeit, bis er den Menschen Vertrauen schenkt. Wir sind aber überzeugt, dass er das, mit dem richtigen Zweibeiner an seiner Seite, sehr schnell lernt.

Scroll to Top