Ihre Spende rettet Tierleben

Rossini3

Nur mit Ihrer Spende ist es uns möglich, vielen Tieren vor unserer Haustüre zu helfen!

Obwaldner Kantonalbank Sarnen

Kto. 01-30-524760-06
IBAN CH34 0078 0013 0524 7600 6

Einzahlungsschein Tierheim……öffnen

Patenschaftskonto
UBS Stans
Kto. 248-710309.M1B
IBAN CH10 0024 8248 7103 09M1 B

Patenschaft Einzahlungsschein……öffnen


Willst Du immer in die Ferne schweifen? Sieh das Gute liegt so nah. 
Lerne nur das Glück ergreifen: Denn das Glück ist immer da. Johann Wolfgang von Goethe

Uns allen gehen Bilder von Tieren, die im Ausland auf Hilfe warten und denen es offensichtlich nicht gut geht, sehr nahe. Im Kampf um Spendengelder wird oft mit traurigen Bildern geworben, die uns nicht unberührt lassen.

Dennoch ist es genau so wichtig, hier in der Schweiz aktiv Tierschutz zu betreiben. Auch wenn es vielleicht nicht so offensichtlich scheint, es gibt auch hier sehr viel Elend und Tiere, die dringend Ihre und unsere Hilfe brauchen!
Wenn diese Tiere ihren Weg ins Tierheim Paradiesli finden, beginnt für uns ein finanzieller Kraftakt. Pro Jahr suchen im Durchschnitt 200 Tiere aus Ob- und Nidwalden, aber auch aus anderen Kantonen, bei uns Zuflucht.
Sie müssen gepflegt und medizinisch versorgt werden, und die Suche nach einem neuen Zuhause beginnt.

Ohne Ihre Spenden ist diese Hilfe in unserem Tierheim nicht möglich! Wir danken Ihnen darum ganz herzlich, dass Sie unsere Tiere nicht vergessen.
Danke für Ihre Unterstützung für das Tierheim Paradiesli!

(Hier wird veranschaulicht, wieviel 200 Tiere sind.
Jedes Foto steht symbolisch für ein Tier, welches im Durchschnitt pro Jahr unsere Hilfe benötigt: enter>>>)

 

Tierheim Paradiesli

Weitere Tiere

Nala – die Weltentdeckerin

Nala, Border Collie, weiblich kastriert, geb. am 29.9.2023, Herkunftsland: Schweiz, Zuchtland: Portugal Ich heisse Nala. Die Mitarbeiterinnen haben sich gleich in mich verguckt, auch wenn ich nicht so fotogen bin. In naturell bin ich eine richtige Schönheit. Aber auch charakterlich schwärmen sie von mir. Ich bin sehr aufgeschlossen zu Artgenossen

Amon und Amilie

Amon und Amili, geb. am 1. April 2024, Herkunftsland: Schweiz, Zuchtland: Schweiz Amon und Amili lebten bisher auf einem Bauernhof. Sie sind zu uns Menschen unsicher, tauen aber nach paar Minuten auf. Amili ist schüchterner als ihr Bruder. Sie sucht oft Schutz bei ihm und versteckt sich hinter ihm. Wir

Mickey – Sarnen

Heute kam ein kleiner Ausreisser zu uns. Wir haben ihn Mickey getauft. Er trägt kein Chip. Wir schätzen ihn auf ca. 2 Monate. Gefunden wurde er an der Brünigstrasse in Sarnen. Wer weiss wohin er gehört? Wir hoffen auf ein Happy End und drücken die Daumen, dass er bald wieder

Scroll to Top