Bajka – die Beschützende – im Patenschaftsprojekt

Bajka, geb. am 27.4.2018 weiblich kastriert, Kaukasischer Owtcharka x Sarplaninac Herkunftsland: Schweiz, Zuchtland: Schweiz

Hallo zusammen

Vielleicht kennt mich der ein oder andere noch. Ich war vor kurzen bereits hier im Tierheim. Die Pflegerinnen haben für mich ein Traumhaftes Zuhause gefunden. So traumhaft, dass ich alles in meiner Macht stehende tat um es zu verteidigen. Der erste Monat tastete ich mich vorsichtig heran und mit der Zeit gewann ich immer mehr Selbstvertrauen. Nach einem Monat fing ich an mein Grundstück und meine Besitzer zu verteidigen und zwar sehr stark. Ebenfalls verteidigte ich mein Eigentum, dass kann auch ein Loch sein, welches ich gebuddelt habe oder mein Fressnapf. Irgendwie wurde ich einfach missverstanden, dass bin halt einfach ich – meine Rasse.

Ich bin einfach ein klassischer Herdenschutzhund. Alles was mir wichtig ist, wird bis zum äussersten verteidigt und beschützt. Natürlich treffe ich eigenständig meine Entscheidungen. Schliesslich gehört auch das zu meinen Aufgaben. Wenn ich eine Schafherde bewache und ein Wolf kommt, dann warte ich auch nicht ab was mein Herrchen sagt, sondern agiere selbständig.

Ich bin ein tolles Team mit dem Menschen und übe auch gerne etwas, aber nur wenn ich auch Lust dazu habe. Mit meinen Menschen kuschle ich auch sehr gerne. Ich bin kein Powerpacket und bin eher gemütlich unterwegs. An der Leine benehme ich mich meistens ordentlich, aber ich bin halt stark und dass weiss ich selber auch. Wenn ich irgendwohin will, dann will ich dort hin und zerre stark an der Leine bis ich zum Ziel gekommen bin. Ich habe halt einen richtigen Dickschädel und weiss genau, was ich will und wozu ich Lust habe. 

Andere Hunde begrüsse ich stürmisch und renne diese auch oft um.

Tierärztliche Behandlungen kann man bei ihr nur sehr schwer durchführen. Da mir dies sehr ungeheuer ist. Hier braucht es sicherlich noch viel Training.

Ich suche einen Platz, der weiss was er sich für eine Rasse anschafft und nicht gleich aufgibt, wenn etwas nicht so funktioniert wie man sich es vorstellt. Ich brauche erfahrene Halter die mit meiner Angriffslustigkeit auch gut umgehen können, die mich klar aber dennoch sehr liebevoll führen. Ich möchte gerne etwas abseits leben und nicht mittendrin. Am liebsten einen grossen Garten oder Grundstück welches natürlich eingezäunt ist. Denn meine Lieblingsbeschäftigung ist im Gras zu liegen und alles begutachten was um mich geschieht. Ich möchte nicht zu Kindern platziert werden, da diese einfach gleich gross sind wie ich.

Ich freue mich auf eine zweite Chance und hoffe ganz fest, dass ich die richtigen Menschen finde. Rufen Sie im Tierheim an, wenn ich zu Ihnen passe. Ich freue mich mein neues Herrchen oder Frauchen so bald wie möglich kennen zu lernen.

Für Bajka kann man eine Patenschaft übernehmen, denn wir gehen davon aus, dass so schnell kein passendes Zuhause gefunden werden kann. 

 

Tierheim Paradiesli

Weitere Tiere

Sparky – gefunden in Stans

Sparky (so nennen wir den aufgeweckten Kerl) ist seit rund 6 Wochen im Wirzboden in Stans unterwegs. Der unkastrierte Kater bricht dort regelmässig in Häuser ein und markiert in und rund um die Wohnhäuser. Dies wird verständlicherweise nicht überall gern gesehen, weshalb Sparky zur Chipprüfung zum Tierarzt gebracht wurde. Leider

Snow – gefunden in Kerns

Snow (Name vom Tierheim) ist seit dem 16.Mai 2024 in der Mechtalerstrasse in Kerns zugelaufen. Der unkastrierte Kater ist sehr mager und wirkt ungepflegt. Da er leider weder Halsband noch einen Mikrochip trägt suchen wir auf diesem Weg seine Besitzer. Sollte Sie den Kater kennen, melden Sie sich doch bitte

Pluto

Pluto, männlich kastriert, geb. 17.02.2011, Herkunftsland: Schweiz, Zuchtland: Schweiz Pluto hat ein trauriges Schicksal erlitten. Leider ist sein Herrchen verstorben und niemand sonst konnte den Kater übernehmen. Pluto lebte zuletzt als alleinige Wohnungskatze. Da er bei uns im Tierheim klar zeigt, dass er mit keinen Artgenossen zusammenleben möchte, würden wir

Scroll to Top