Chicco und Nika bei der neuen Familie

Liebes Paradiesli Team
Chicco und Nika leben sich sehr gut ein! Sie freuen sich jedes Mal wenn es zum Spaziergang geht! Nika hat das Vertrauen zu uns schon gut aufgebaut. Sie lernen beide schnell!
Chicco kann nun high five und Pfötchen geben😄
Nika kann BĂ€lle holen und gibt sie auch her. Sie hat schon gelernt zu warten, wenn man wirft. Ich glaube sie mag uns sehr. Vor allem die Frauen… Sie kommt schmusen und hat sich sogar den Bauch kraulen lassen.
Das Bellen hat sich sehr gebessert. Nun sind wir dran das Bellen anzugehen, wenn sie an Hunden vorbei gehen. Da wird Nika ungehalten. Sie kann aber unsere Zurechtweisung akzeptieren. Bei Katzen hat Chicco nun im Haus kaum noch reagiert. Er hÀlt aber draussen immer noch nach ihnen Ausschau.
Autofahren ist mittlerweile auch zu einem positiven Ereignis geworden. Sie springen ohne Probleme hinein. Sie wissen dann gibt es Abwechslung- einen neuen Spazierweg.
Wir sind happy mit den beiden.
Liebe GrĂŒĂŸe



Tierheim Paradiesli

Weitere Tiere

Alice sucht ein Zuhause

Geboren: 25.08.2014 / weiblich Rasse:Farbe: snow BengalSeal Lynx / MarbledStammbaum vorhanden Aktueller Wohnort 8913 Ottenbach Kastriert: ja Chip ja letzte Impfung: 14.07.2020 (FeLV und RCP) GemĂŒt: neugierig, vorsichtig,aktiv, kommunikativ, intelligent, verspielt, EinzelgĂ€ngerin Gesundheit: chronische DarmentzĂŒndung (IBD), tritt in SchĂŒben auf (Erbrechen),geeignetes Futter: Monoprotein oder Hypoalergenes Futter mag sie nicht Kontrollverlust,

Asha braucht Freigang, sollte alleine Liebling sein

Asha ist 11 jĂ€hrig (April 2013), sterilisiert, gechipt & geimpft. Gesundheitlich in letzter Zeit mehrmals in Kontrolle gewesen, keine AuffĂ€lligkeiten. (geröngt usw. von Dr. Rohdewald) Wir suchen fĂŒr sie einen neuen Lebensplatz. Ich hatte sie die letzten 4 Jahre bei mir in einer grossen 2.5 Zimmerwohnung mit gesichertem Balkon, dann

Sparky – gefunden in Stans

Sparky (so nennen wir den aufgeweckten Kerl) ist seit rund 6 Wochen im Wirzboden in Stans unterwegs. Der unkastrierte Kater bricht dort regelmĂ€ssig in HĂ€user ein und markiert in und rund um die WohnhĂ€user. Dies wird verstĂ€ndlicherweise nicht ĂŒberall gern gesehen, weshalb Sparky zur ChipprĂŒfung zum Tierarzt gebracht wurde. Leider

Scroll to Top