Die Geschichte von Domino-Damindo und Sugar-Nischa

Domino
Ich, Domino, ein schwarz-weisser Kater, hatte Schlimmes erlebt, als ich ins Paradiesli kam. Folglich war ich total verängstigt und schreckhaft und hatte jegliches Vertrauen in die Menschen verloren. Im Paradiesli, wo ich dann mehr als mein halbes Leben verbrachte, kam ich ein wenig zur Ruhe. Trotzdem galt ich als kaum vermittelbar. Eines Tages kam jedoch ein Mensch, der Mitgefühl mit mir hatte. Damit nahm mein Leben eine Wende, aber mein Leiden war noch nicht zu Ende. Im neuen Zuhause roch es fremd, alles war unbekannt. Aus Angst verkroch ich mich tagelang unter Bett und Kommode. Eines Tages merkte ich, dass ein keckes, reizendes Katzenmädchen ebenfalls mit mir aus dem Paradiesli hier eingezogen war. Da sie zuckersüss ist, wurde sie Sugar getauft und sie gab und gibt mir viel Selbstvertrauen.

domino2

Heute nach mehr als einem Jahr bin ich immer noch schreckhaft, aber es gefällt mir sehr gut hier. Sugar ist meine grosse Freundin geworden und bezirzt mich mit ihren grossen Augen. Mein Mensch meint, sie sei etwas zickig, aber ich mag sie enorm. Sie ist eine ausgezeichnete Jägerin und bringt mir manchmal eine Maus nach Hause, die ich dann fressen darf. Am liebsten verbringe ich meine Tage mit Fressen und Schlafen, ausser…. wenn der freche Nachbarskater in mein Revier eindringt. Ich musste ihn schon zweimal Tierarzt reif prügeln. Schliesslich ist das jetzt mein Zuhause!

domino4
Domino

Der einzige Wermuthstropfen gemäss meinem Menschen ist, dass Sugar und ich uns nicht so gut mit der schüchternen Bluebelle verstehen, die schon lange hier wohnt. Es macht einfach zu viel Spass, sie aus der Wohnung zu verjagen. Und um ganz ehrlich zu sein, wir sind auch ein wenig eifersüchtig, weil Bluebelle schon so lange hier wohnen darf und ein klein bisschen mehr verwöhnt wird als wir.

domino5
Sugar

Sugar und ich sind sehr glücklich und dankbar, dass wir dieses schöne Zuhause gefunden haben mit Garten und Wiesen und Mäusen und im Winter mit vielen warmen Schlafplätzen. JA- das ist unsere Geschichte – die Geschichte von Domino-Damindo und Sugar-Nischa – ein HAPPY-END das wir täglich aufs neue geniessen!

 

Tierheim Paradiesli

Weitere Tiere

Toni – vermisst in Giswil

Toni wird seit dem 14.4.2024 in Giswil schmerzlich vermisst. Der 2-jährige Kater ist kastriert und trägt weder Chip noch Halsband. Sollten Sie den eher zurückhaltenden Toni gesehen haben, melden Sie sich doch bitte unter 079 626 62 06. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.

Sherlok – gefunden in St. Niklausen

Sherlok (Name vom Tierheim) wurde im Gebiet Schild in 6066 St. Niklausen aufgefunden. Der Kater ist seit ca. 3 Monaten dort unterwegs und scheint niemandem zu gehören. Leider ist Sherlok weder gechipt noch trägt er ein Halsband. Wissen Sie wo Sherlok Zuhause ist? Dann sind wir Ihnen dankbar für Ihre

Tigerli – Engelberg

Tigerli wird seit ca. Ende März schmerzlich vermisst. Nach einen intensivem Helikopterlärm im Landwirtschaftsgebiet Rohr in Engelberg ist sie verschwunden. Tigerli ist eine norwegische weibliche Waldkatze! Sie ist 12-jährig, gesund und nicht gechipt. Tigerli ist sehr freiheitsliebend, eine gute Mäusefängerin aber liebt keine Hunde und Lärm. Wir sind dankbar über

Scroll to Top