Gipsy feiert 12 Jahre im neuen Zuhause

Uns erreichten tolle Nachrichten von Gipsy:

Liebes Paradiesli-Team

Heute ist ein ganz besonderer Tag und ich möchte euch gerne eine kleine (Liebes-)Geschichte erzählen:

Ich arbeitete als Servicemonteurin und hatte einen Auftrag im Tierheim Paradiesli erhalten. Ich sollte den Aussenhahnen im Katzengehege auswechseln. Ein alltäglicher und schöner Auftrag den ich sehr gerne ausgeführt habe.

Also machte ich mich auf den Weg, mit dem ganzen Material und Werkzeug das man so braucht. In Ennetmoos angekommen klingelte ich, eine Frau öffnete mir die Tür und führte mich auf direktem Weg in den Aussenbereich des Katzengeheges. Für den Austausch des Hahns habe ich für kurze Zeit das Wasser abgestellt und machte mich an die Arbeit.

Ich weis nicht mehr genau wie viele vierbeinige Zuschauer ich bei meiner Arbeit hatte, aber es waren bestimmt mehr Beobachter als ich je während einem Auftrag hatte. Es war Morgen und das Paradiesli-Team liess die Hunde ins Aussengehege und wollte die Hundeboxen reinigen.

Der Aussenhahn war schnell ausgewechselt und damit ich den Ablauf im Tierheim nicht zu sehr durcheinander brachte, hielt ich mich ran und marschierte zum Wasserverteiler um das Wasser wieder aufzumachen. Da ich mich beeilt habe, blieb ich nicht beim Wasserverteiler stehen und sauste wieder Richtung Katzengehege. Als ich durch die Gänge lief und laufendes Wasser hörte, eilte ich wie der Wind ins Katzengehege. Was ich antraf, war der Aussenhahnen bei dem ich vergessen hatte vorgängig das Ventil zuzudrehen und ein mittleres Katzen-Wirrwarr! Alle meine vierbeinigen Beobachter kletterten den Baum hinauf und verschwanden in der Luke vom oberen Stock. Ich drehte das Ventil schnurstracks zu und wollte einen Wasserschaber holen um mein kleines Missgeschick zu beheben. Ich drehte mich um und dann sah ich direkt in zwei grosse gelbe Augen. Ich war für einen Augenblick ein bisschen perplex, zum einen von der ganzen Hektik die ich im Gehege ausgelöst habe und zum anderen von dieser Katze die so seelenruhig auf einem der unteren Äste sass und dem ganzen Schauspiel zuschaute. Es könnte sogar sein dass sie innerlich ein bisschen lachte, aber das wäre natürlich reine Spekulation.

Nach getaner Arbeit packte ich meine Sachen zusammen und brachte alles in den Wagen. Das Ereignis kam mir beim einräumen des Wagens ein paar mal in den Sinn, nicht aber wegen meinem Missgeschick, nein es waren viel mehr die grossen gelben Augen die mich nicht losgelassen haben.

Ich verabschiedete mich beim Paradiesli-Team und kündete an, dass ich bald wieder kommen würde. Verdutzt schauten sie mich an und fragten ob denn etwas nicht in Ordnung sei? Nein alles ist gut, erwiderte ich, ich habe mich nur im Katzengehege verliebt. Die Frau die mir am Morgen die Tür aufschloss lächelte herzlich und wir gingen zusammen ins Katzengehege wo die gelbäugige Katze immer noch auf Ihrem Ast sass. Das ist „Gypsi“ und ist schon länger hier bei uns. Sie wurde von einer Familie mit einem Kleinkind abgegeben, da das zusammen nicht funktionierte.

Ich weis noch wie ich zu Gypsi sagte dass ich wieder komme und wenn alles passt und mein Zuhause für dich geeignet ist, nehme ich dich mit nach Hause.

Heute am 16.06.2020 sind es genau 12 Jahre her, als ich Gypsi im Tierheim Paradiesli abgeholt habe. Gypsi ist noch immer putzmunter und die grosse Mäusejägerin in Pension, feierte dieses Jahr ihren 18. Geburtstag! Nach wie vor dreht Gypsi ihre Runden durch ihr Revier, nur bei Regen, Wind oder sonstigen Wetterunstimmigkeiten und Aussentemperaturen unter 20 C° bleibt sie lieber in ihrem, immer wieder wechselnden, Bett und träumt von ihren grossen Jagderfolgen.

Das ist die Geschichte von Gypsi und Mir und ich hoffe alle Vierbeiner die ein neues Zuhause suchen, genau so eine Liebesgeschichte erfahren dürfen. Vielleicht einfach ohne das Katzen-Wirrwarr.

Lieber Gruss

Katja mit Gypsi

 

Wir wünschen dir nur das Beste für die Zukunft liebe Gipsy.

 

 

Tierheim Paradiesli

Weitere Tiere

Pitschi (Kara) fühlt sich wohl

Von der 1. Stunde an hat sich Kara (Pitschi, wie wir sie „umgetauft“ haben) pudelwohl gefühlt bei uns. Sie ist ein so liebenswertes Büsi, wir sind alle überglücklich mit ihr. Wir haben sehr viel Freude mit ihr und sie fühlt sich sehr wohl bei uns. Grüessli

Spiky

Spiky hat schnell ein neues Zuhause gefunden. Wir freuen uns für den kleinen Kerl und wünschen alles Gute in der weiteren Zukunft.

Scully

Scully durfte heute ihr Koffer packen und in ein neues Zuhause ziehen. Wir freuen uns sehr für die hübsche Katzendame und wünschen ihr und der neuen Familie viele glückliche Jahre zusammen.

Scroll to Top