Hallo liebes Paradiesli-Team

Heute melden wir uns mit Neuigkeiten von Finn, ehemals Tandly.

In den vergangenen zwei Wochen waren wir gemeinsam in den Ferien und haben eine kleine Campingreise durch die Schweiz unternommen.

Mit seiner kleinen grossen Schwester Ioma verträgt Finn sich wirklich gut. Ioma, die sonst gar nicht gerne mit anderen Hunden spielt, fordert ihn regelmässig zum Toben auf und darauf lässt Finn sich natürlich gerne ein. Gemeinsam fahren die beiden auch schon im Fahrradanhänger mit, in der Regel recht friedlich.

Natürlich gibt es neben Spiel und Spass auch den Ernst des Hundelebens: Finn geht nun regelmässig in die Hundeschule. Er möchte unbedingt gefallen und alles richtig machen, auch wenn er dabei manchmal noch etwas zu ungestüm ist. Ins Büro durfte er mich (Viktoria) schon einige Male begleiten und hat dort in Windeseile alle Kolleginnen und Kollegen um den Finger gewickelt, sodass schon gefragt wird, wann er denn wieder mitkommt. Ein paar Mal waren auch beide Hunde schon mit am Arbeitsplatz, auch das klappt gut.

Im nächsten Monat wird Finn zum ersten Mal einen Probetag in der Hundetagesstätte verbringen. Die Mitarbeiterinnen hat er bereits kennengelernt und – wie könnte es anders sein – auch hier hat er sich bereits in alle Herzen geschlichen. Wir glauben, dass es ihm dort sehr gut gefallen wird, denn er mag wirklich alle Hunde, egal ob gross oder klein und wird dort sicher noch tolle Spielkameraden kennen lernen. Ausserdem liebt er beinahe alle Menschen, dadurch ist der Alltag mit ihm so viel einfacher, als wir es von unserer Ioma, die wirklich niemanden mag, gewöhnt sind. Ein klitzekleines bisschen scheint Finn sogar auf Ioma abzufärben, auf jeden Fall geniesst sie es, wenn er die Aufmerksamkeit auf sich zieht und sie sich ein bisschen hinter ihm verstecken kann.

Wir sind wirklich froh, dass der kleine Mann bei uns einziehen durfte und bedanken uns für das Vertrauen. Ganz

dav
Tierheim Paradiesli

Weitere Tiere

Django – Notfall

Django, EHK, männlich kastriert, geb. am 8.9.2018, sucht ein neues Zuhause mit Freigang, Herkunftsland: Schweiz, Zuchtland: Schweiz Django kam mit seinem Bruder zu uns ins Tierheim, da sie nicht stubenrein waren. Leider hatten die zwei Geschwister immer wieder Raufereien bei uns, welche je länger, je mehr ausarten. Nun haben wir

Akira – die Scheue – von privat – auf einer Pflegestelle in der Schweiz

Sawadee kha liebe Hundefreunde Das ist thailändisch und heisst «hallo» – ich komme nämlich aus einer kleinen Tierschutz-Station in Thailand und bin seit Oktober bei einer Pflegefamilie in der Schweiz. Meine Menschen sagen, ich hätte mich dort gut eingelebt und sei eine freundliche und auf Menschen bezogene Hündin. Allerdings machen

Mandy

Mandy durfte bereit in ihr neues Zuhause umziehen. Wir freuen uns sehr für die tolle Kätzin. Wir wünschen ihr und den neuen Besitzer eine schöne Zeit und alles Gute in der Zukunft.

Scroll to Top